Indische Delegation im Rathaus

Lebendiger Austausch zeigt auch Potenziale auf

Eine Gruppe vom Indo-German Training Centre (IGTC) nahm vom 16. bis zum 26. Juli am Kompaktseminar „Business Environment Germany“ der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe teil. Die indische Gruppe besteht aus 13 Managern aus Pune und Mumbai sowie zwölf Management-Studenten.

Besuch bei der Wirtschaftsförderung Karlsruhe zum Themenbereich „SmarterCity Karlsruhe
Besuch bei der Wirtschaftsförderung Karlsruhe zum Themenbereich „SmarterCity Karlsruhe",
Vortrag von Simone Pflieger, Internationale Kontakte  Foto: red

Empfangen wurde die internationale Delegation vom Stadtrat Tom Hoyem im Bürgersaal des Rathauses. Hoyem informierte über Karlsruhe, die Erfindung des Rads, des Autos und den Nachweis der elektromagnetischen Wellen.

„Dies geschah alles hier in Karlsruhe“, teilte er der Delegation mit, die von Prof. Volker C. Ihle, Studiengangsleiter Wirtschaftsingenieurwesen und Wissenschaftlicher Leiter des Akademischen Auslandsamts der DHBW Karlsruhe, und Radleka Mehta, Direktorin des Management Instituts IGTC der Deutsch-Indischen Handelskammer, angeführt wurde.

Indische Gruppe zu Besuch im Karlsruher Rathaus  Foto: vokopress
Indische Gruppe zu Besuch im Karlsruher Rathaus  Foto: vokopress

„Diese Verbindung nach Indien ist ein echter Glücksfall für Karlsruhe“, sagte Ihle, der Anfang der 90er Jahre in Indien lebte. Nach dem Besuch in Karlsruhe, besucht im Gegenzug eine Gruppe aus der Fächerstadt im Januar den Subkontinent. Nach dem Empfang nahm die Gruppe an einer Stadtführung teil, begutachteten unter anderem das Schloss und das BVG.

Indische Gruppe zu Besuch im Karlsruher Rathaus  Foto: vokopress
Indische Gruppe zu Besuch im Karlsruher Rathaus Foto: vokopress

„Dieses Jahr bestand die Gruppe je zur Hälfte aus Post-Grad Studierenden und Managern, Teilnehmer am Executive Programm aus Mumbai und Pune“, so Ihle. Die indischen Gäste im Programm „Business Environment Germany“ des DHBW/IGTC-Seminars hatten in und um Karlsruhe ein umfangreiches Programm – unter anderem Besuche bei „Siemens AG“ („International Project Management“), KIT, „dm“-Zentrallager, „Mercedes Benz“, Wirtschaftsförderung Karlsruhe zum Themenbereich „SmarterCity Karlsruhe“, „SEW“ und der „IHK“.

Gastgeschenke werden überreicht  Foto: sp
Gastgeschenke werden überreicht  Foto: sp

Dazu gab es ein Eintauchen in die Region mit dem Rahmenprogramm, dabei gab es einen Besuch der „India Summer Days 2017“ in der Günther-Klotz-Anlage, ein Abend im „Badisch Brauhaus“, ein Ausflug nach Heidelberg, Casino Baden-Baden, Elsass, Schloss Bruchsal, Waldseilpark Karlsruhe und zum „Mercedes Benz Museum“. „We had a great program“, so das sehr zufriedene Resümee der Teilnehmer. (voko)

Indische Gruppe zu Besuch im Karlsruher Rathaus  Foto: vokopress
Indische Gruppe zu Besuch im Karlsruher Rathaus Foto: vokopress

 

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Direkte Ansprechpartner
Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im MCCIA Trade Tower, 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle in Pune eröffnet. Erste Ansprechpartner dort sind die Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von Let's Bridge IT, die rund um den Standort Karlsruhe informieren, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten - und dazu auch deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen.


"Wir freuen uns, dass wir hier einen festen Standort haben. Das bringt unsere Kooperationen einen Schritt weiter", so der Tenor.
Auch von indischer Seite wurde dieses Engagement vor Ort schon mehrfach besonders gewürdigt: Eine gute Basis für weitere enge Kooperationen.

 

International Convention Centre Complex,
Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
MCCIA Trade Tower, ICC Complex, 403 A
A-Wing, Ground Floor
Senapati Bapat Road
Pune - 411016, Maharastra - India
Tel: +91 75 0782 7033