„Zahlreiche Verbindungen hergestellt“

Andreas Lapp, Honorarkonsul von Indien, erhält den Verdienstorden

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Ende April 2018 den „Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg“ an 19 verdiente Persönlichkeiten verliehen – darunter Unternehmer Andreas Lapp, Honorarkonsul des Landes Indien.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Andreas Lapp  Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Andreas Lapp
Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Ob im Sozialbereich, in der Entwicklungshilfe, im Sport, im kirchlichen und interreligiösen Bereich, in der Politik, der Wirtschaft, in Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur engagiert. „Die Geehrten sind alle bereit hinzusehen, für die Anliegen anderer einzutreten, etwas für andere zu tun und sich zu engagieren. Damit bereichern sie unsere Gesellschaft und unser Gemeinwesen“, so Ministerpräsident Kretschmann: Die Geehrten bildeten „einen beindruckenden Querschnitt ehrenamtlichen Engagements.“

In der Begründung für Andreas Lapp, den Indischen Honorarkonsul in Baden-Württemberg, heißt es: „Seit vielen Jahren ist Lapp auch Brückenbauer für gelebte Völkerverständigung. Dass Baden-Württemberg 2015 eine Partnerschaft mit dem Bundesstaat Maharashtra in Indien eingegangen ist, das ist auch sein Verdienst. Unzählige Projekte hat er als Honorarkonsul von Indien auf den Weg gebracht und sowohl in kultureller als auch in wirtschaftlicher Hinsicht – ganz im Sinne seines Unternehmens – Verbindungen hergestellt.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seiner Ansprache  Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg
Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seiner Ansprache
Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Baden-Württemberg habe in Deutschland den höchsten Anteil an Bürgern, die sich ehrenamtlich für eine gemeinsame Sache einsetzen. „Stellvertretend für diese vielen Engagierten in Baden-Württemberg stehen die heute Geehrten“, so Kretschmann: „Durch ihr Wirken und ihren Einsatz haben sie sich nicht nur um Baden-Württemberg verdient gemacht, sondern sind ebenso Vorbilder für andere.“ (rj)

Infos: Der „Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg“ – bis Juni 2009 „Verdienstmedaille“ – wird vom Ministerpräsidenten für herausragende Verdienste um das Land Baden-Württemberg verliehen. Die Zahl der Ordensträger ist auf insgesamt 1.000 lebende Personen begrenzt. Seit 1975 wurde der Landesorden insgesamt 1.923 (inklusive 2018) Mal verliehen.

Der
Der "Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg"
Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Zum Orden: Der Verdienstorden hat die Form eines stilisierten Kreuzes mit einem Medaillon in seiner Mitte, auf dem das große Landeswappen mit dem Schriftzug Baden-Württemberg abgebildet ist. Er wird an einem gefalteten Band in den Landesfarben getragen. Anstelle des Ordens kann eine schwarz-gelbe Rosette oder eine Miniatur getragen werden, die ebenfalls überreicht werden.

 

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033